Der Linoleum-Aufbau

Unsere Linoleumböden bestehen aus natürlichen und schnell nachwachsenden Rohstoffen. Frei von PVC, Weichmachern, Synthese-Kautschuk und anderen Schadstoffen erfüllen unsere Linoleum-Kollektionen alle internationalen Standards. Hergestellt wird Linoleum aus einem Mix aus Leinöl, Harz, Holzmehl, Kalkstein und Farbpigmenten.

Um das für die Herstellung wichtige Leinöl zu gewinnen, werden die Samen der Flachspflanze gepresst. Neben Leinöl bildet Harz den zweitwichtigsten Bestandteil. Meist werden die Naturharze aus Plantagenbäumen gewonnen. Holzmehl dient Linoleumböden als weiterer Füllstoff und wird aus Korkabfällen und Rinden der Korkeiche aus Deutschland oder Skandinavien gewonnen. Einen weiteren wichtigen Füllstoff stellt Korkmehl (Kreide) dar, das als Füllstoff für viele elastische Bodenbeläge genutzt wird. Zur Kreation vielfältiger Designs werden abschließend Farbpigmente verwendet.

No items found.